Auf der Genthiner "Weihnachtsstraße"

Am 3. Adventssonntag stand auf der Genthiner "Weihnachtsstraße" die "Kultur" hoch im Kurs: so war auch der Chor der Neuapostolischen Kirche Genthin gebeten worden, flanierende Passanten mit einem 20-minütigen adventlichen Programm zu erfreuen.

Zum ersten Mal boten Verantwortliche der Stadt Genthin dem Chor der neuapostolischen Gemeinde an, sich zum 3. Advent auf der "Weihnachtsstraße" der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit großer Freude stellten sich die Sänger dieser Aufgabe.

Nach dem Gottesdienst am 3. Advent blieb der Chor über Mittag in der Kirche. Es wurde gemeinsam gegessen; dann ging es bei Sonnenschein zum "Einsatzort", zur "Weihnachtsstraße". Hier wurden mit Begeisterung die fleißig geübten Advents- und Weihnachtslieder vorgetragen. Es fehlte nicht an Applaus. Zum Schluss meinte der Moderator mit bewegter Stimme, dass es den Sängern von der neuapostolischen Gemeinde gelungen sei, eine besinnliche Weihnachtsstimmung zu verbreiten.

Freudig und dankbar begaben sich die Sänger auf den Heimweg, im Herzen die Hoffnung tragend, den einen oder anderen Zuhörer mit den Liedern in seinem Inneren angesprochen und die Neuapostolische Kirche in Genthin noch etwas bekannter gemacht zu haben.

S.Z./W.B.

Fotogalerie: