Ein gelungener Jugendtag

Nachdem im vergangenen Jahr der Jugendtag aufgrund des Hochwasser ausfallen musste, freute sich die Jugend von Sachsen-Anhalt nun um so mehr auf den bevorstehenden Jugendtag. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht!

Um 9:00 Uhr trafen sich die Orchesterspieler der Jugend aus Sachsen-Anhalt zu einer letzten Anspielprobe vor dem großen Jugendgottesdienst mit unserem Bezirksapostel in der Kirche Magdeburg-Süd. Alle waren aufgeregt und ganz gespannt, wie sich der Jugendtag gestalten würde, denn im letzten Jahr war dieser Tag im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen.

Zur Einstimmung auf den Gottesdienst gab es eine Bibellesung aus dem 84. Psalm. Der Bezirksapostel legte dem Gottesdienst das Bibelwort Psalm 84,13 zugrunde:

„Herr Zebaoth, wohl dem Menschen, der sich auf dich verlässt!“

Zu Beginn des Gottesdienstes sprach der Bezirksapostel von den Wundern Jesu. Dann leitete er über auf das Bibelwort und wies auf das Vertrauen hin, welches Jesus damals entgegengebracht wurde. Er gab der Jugend den Rat: „Vertrau auf deinen Gott!“ Im täglichen Leben verlassen wir uns auf viele Dinge und vertrauen darauf, dass alles gut funktioniert. Genauso sollen auch wir Gottvertrauen haben. Gott ist immer für uns da und bietet uns seine Hilfe an.

Zum Mitdienen wurde Apostel Korbien an den Altar gerufen.

Nach dem Gottesdienst gab es ein Mittags-Büfett, welches im Nebenraum und unter Zelten auf dem Kirchenhof angerichtet war. Mittlerweile hatte es angefangen zu regnen. Das konnte die Freude aber nicht dämpfen. Es gab genug trockene Plätze zur Begegnung und Unterhaltung mit anderen Jugendlichen.

Wer sich gestärkt hatte, konnte die Zeit bis 14:30 Uhr individuell nutzen. Es gab eine Fotowand, einen IKT-Shop, eine Geben-Nehmen-Wand, usw. Wer sich etwas anstrengen wollte, konnte sich beim Shuffleboard, Katechismus-Rätsel oder beim Suchspiel beteiligen. Hier gab es auch einige Preise zu gewinnen.

Die Nachmittagsveranstaltung wurde durch das Lied „Ich singe dir mit Herz und Mund“ eingeleitet. Das Programm moderierten zwei Jugendliche. Der Bezirksapostel wurde gebeten, sich an einem Orchestervortrag zu beteiligen. Er bekam eine Triangel und wirkte beim „Ungarischen Tanz“ von Johannes Brahms mit. Im Anschluss führten einige Jugendliche aus Magdeburg den Sketch „Die anonymen Neuapostolen“ auf, bei dem sehr viel gelacht werden konnte. Nach einem weiteren Stück des Jugendorchesters folgte das Interview mit dem Bezirksapostel. Einige Jugendliche hatten die Zeit in der Mittagspause dazu genutzt, sich an einem Gospelprojekt zu beteiligen. Dieses kam nun zum Vortrag.

Zum Schluss hatte das Orchester noch eine Überraschung auf Lager. Ein sehr langsames Stück aus der Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg wurde in Anlehnung an die „Hustensymphonie“ von Loriot zur Freude aller vorgetragen. Damit gab es einiges zum Lachen. Nachdem der letzte Huster vom Orchester und der Applaus von den Zuhörern verklungen waren, folgten die Preisverleihungen an die Gewinner vom Katechismus-Rätsel, Suchspiel und Shuffleboard.

Zum Abschluss lud der Bezirksapostel alle Jugendlichen zum Jugendtag mit unserem Stammapostel im nächsten Jahr nach Erfurt ein.

Trotz des Regenwetters war es ein sehr schöner und gelungener Jugendtag.

Text: F. C., Fotos: M. V.